NAVI

Sie sind mit Ihrer Sorge um Ihr Kind nicht alleine

Als Elterninitiative Herzkranker Kinder e.V. Tübingen (ELHKE) unterstützen wir betroffene Familien vor, während und nach dem Klinikaufenthalt der herzkranken Kinder.

Man kann seinem Schicksal nicht entgehen, aber man kann es annehmen

ELHKE hilft mit der Krankheit umzugehen.

Inklusion leben.

Wir helfen herzkranken Kindern und Jugendlichen ihren eigenen Weg zu finden.

Herzfehler stellen die häufigste angeborene Fehlbildung dar.
Die Art der Fehlbildung am Herzen und den großen Gefäßen ist vielfältig.

Über uns

Die Elterninitiative Herzkranker Kinder e.V. Tübingen, kurz ELHKE, ist ein Selbsthilfeverein betroffener Eltern herzkranker Kinder und Jugendlicher mit Sitz in Tübingen. Seit über 20 Jahren ist der Verein ein verlässlicher Ansprechpartner für betroffene Familien und Patienten und eine Anlaufstelle, bei der sich die Eltern und Jugendlichen informieren und Hilfe suchen. ELHKE unterstützt diese mit einer psychosozialen Betreuung, sozialrechtlichen Beratung und verschiedenen Projekte für Kinder und Jugendliche. Dazu erhält die Elterninitiative keine staatliche Unterstützung und ist auf Spenden angewiesen. Die Geschäftsstelle des Vereins befindet sich in Gomaringen (Landkreis Tübingen) und wird von Anneliese Andler betreut.

Wir sind Mitglied in folgenden Vereinen und Verbänden:

Bundesverband Herzkranke Kinder e.V. Aachen
Paritätischer Wohlfahrtsverband
Hilfe für kranke Kinder e.V. Tübingen

Aus dem Bedürfnis heraus, das eigene Schicksal gemeinsam mit anderen Betroffenen besser zu bewältigen und auch um Defizite im sozialen Umfeld anzugehen, wurde 1986 die Elterninitiative Herzkranker Kinder, Tübingen gegründet.

zur Historie
  • Anneliese Andler, Geschäftsführerin ELHKE e.V.

    „Aus dem Bedürfnis heraus, das eigene Schicksal gemeinsam mit anderen betroffenen Familien besser zu bewältigen und einen gegenseitigen Erfahrungsaustausch zu ermöglichen, habe ich ELHKE im Dezember 1986 gegründet. Für die Betreuung vor Ort unterstützen wir die Uniklinik Tübingen seit mehreren Jahren bei neuen Anschaffungen, die eine Behandlung erleichtern und initiieren Projekte wie ein Elternzimmer oder Klinik-Clowns, die den Klinikaufenthalt angenehmer gestalten. Außerhalb des Klinikalltags organisieren wir außerdem unterschiedliche Projekte gemeinsam mit dem Bundesverband Herzkranke Kinder e.V., die den Kindern und Jugendlichen neuen Lebensmut schenken. “

  • Michael Klein, Vorstandsvorsitzender ELHKE e.V.

    „Etwa jedes 100. Kind wird mit einem Herzfehler geboren. Das sind in Deutschland etwa 6000 Kinder pro Jahr. Die Diagnose eines Herzfehlers nach der Geburt eines Kindes ist für uns Eltern sehr belastend. Eine Heilung ist meist nicht möglich. Um Wege zu finden, mit der Krankheit umzugehen und um all die entstehenden Fragen zu beantworten, bemühen sich Elterninitiativen in ganz Deutschland. ELHKE unterstützt die betroffenen Familien rund um Tübingen und versucht den kleinen Patienten gemeinsam mit den Eltern eine vielversprechende Zukunft zu ermöglichen.“

  • Konrad Kaut, stlv. Vorsitzender und Kassenwart

  • Birgit Brenner

  • Dorothee Gietl

  • Dr. med. Winfried Baden

    "Kinder mit angeborenem Herzfehler haben heute eine immer bessere Lebensprognose - für Lebensqualität und Lebenserwartung. Die steigende Zahl von Erwachsenen mit angeborenem Herzfehler (EMAH) verdeutlicht diese positive Entwicklung. Ich setze mich als Arzt im überregional EMAH-zertifizierten Deutschen Herzkompetenzzentrum am Universitätsklinikum Tübingen für unsere kleinen und großen Patienten auch bei EHLKE ein."

  • Klemens Kauf

  • Mark Schmid

  • Dr. med. Inga Schmid

  • Stefan Schmid

Was wir arbeiten

Nach dem ersten Schock der Diagnose Herzfehler machen sich häufig Angst und Unsicherheit bei den betroffenen Eltern breit und viele Fragen tauchen auf.

Wir haben es uns zur Aufgabe gemacht, Sie als Familie mit unseren Erfahrungen zu begleiten, Ihre Fragen wo immer möglich zu beantworten und Ihnen unterschiedliche Hilfen anzubieten. Gemeinsam mit den Ärzten und dem Pflegepersonal versuchen wir die Betreuung von herzkranken Kindern weiter zu verbessern.

Beistand

Telefonische Hilfestellung und Beratung vor Ort durch eine Sozialdienststelle in der Uniklinik.

Zusammenhalt

Regelmäßige Treffen, Familien- und Jugendveranstaltungen und Arbeitskreise, bei denen die Betroffenen ihre Erfahrungen austauschen können.

Begleitung

Vermittlung von Kontakten zwischen den Betroffenen.

Information

Vortrags- und Seminarveranstaltungen für betroffene Eltern und Jugendliche.

Zuverlässigkeit

Nachsorge und Rehabilitation der kleinen Patienten. Aufenthaltsmöglichkeiten für eine familienorientierte Rehabilitation mit schwer kranken und chronisch kranken Kindern. ELHKE e.V. war viele Jahre Mitgesellschafter an der Rehaklinik Tannheim

Aufmunterung

Klinik-Clowns besuchen die Kinderklinik regelmäßig. Unser Spielzimmer und das Elternzimmer helfen außerdem den Klinikaufenthalt so angenehm wie möglich zu gestalten.

Wie wir arbeiten

Miteinander und Füreinander

Wir setzen auf Selbsthilfe und Eigeninitiative. Häufig lassen sich jedoch nur in der Zusammenarbeit vieler Beteiligter Dinge verändern oder schwierige Situationen bewältigen. Wir möchten mit ELHKE betroffenen Kindern und Jugendlichen gemeinsam mit ihren Eltern helfen und sie unterstützen.

Die Verantwortung und Leitung von ELHKE liegt in erster Linie bei unserem Vorstand. Dieser trifft sich regelmäßig zu Vorstandsitzungen, in denen aktuelle Themen erörtert und entschieden werden. Immer wieder erweist es sich jedoch als sinnvoll, anstehende Themen in einen Arbeitskreis zu geben, in dem dann auch reguläre Mitglieder mitarbeiten. Dazu freuen wir uns sehr über weitere Eltern, die sich in der Elterninitiative engagieren. So werden die Aufgaben auf viele Schultern verteilt und sind gemeinsam besser lösbar.

Wir arbeiten eng mit der Kinderkardiologischen Station der Universitätsklinik Tübingen (UKT) zusammen. Unsere Vorstandsmitglieder sind fast alle selbst betroffene Eltern, die andere Familien und Kinder unterstützen möchten. Außerdem sind ein Kinderkardiologe und eine Kinderkrankenschwester der Universitätsklinik Tübingen im Vorstand vertreten

v.l. Birgit Brenner, Dr. Inga Schmid, Klemens Kauf, Dorothee Gietl, Dr. Winfried Baden, Konrad Kaut, Mark Schmid, Michael Klein, es fehlt Stefan Schmid

Kontakt

Gerne können Sie uns auch telefonisch erreichen. Für einen Rückruf oder evtl. Rückfragen unsererseits, nennen Sie uns bitte Ihre Telefon-Nr. unter der wir Sie tagsüber und / oder abends erreichen können.

Ihre Anfrage wird von uns absolut vertraulich behandelt und Ihre Daten werden grundsätzlich nur für den Zweck genutzt, für den sie von Ihnen gesandt wurden und nicht an Dritte weitergegeben.

Sprechen Sie mit ELHKE

Adresse

ELHKE e.V.
Albert-Schweitzer-Str. 12
72810 Gomaringen

Tel.: 07072-3708
Fax: 07072-60974

Email: info@elhke.de

Spendenkonto

Kreissparkasse Tübingen
BLZ 641 500 20
Konto Nr. 29 83 48
IBAN: DE 47 6415 0020 0000 2983 48
BIC SOLA DE S1 TUB

ELHKE – Elterninitive Herzkranker Kinder e.V. Tübingen ©2013