Wichtige Online-Petition zum Pflegeberufegesetz

Das Bundeskabinett beschließt die generalistische Pflegeausbildung und ignoriert damit die besonderen Bedürfnisse von kranken Kindern

Allen Bedenken und Warnungen zum Trotz – das Bundeskabinett hat den Gesetzentwurf für die geplante Pflegereform verabschiedet. Das umstrittene Gesetz, das die Zusammenlegung der Ausbildung von Alten-, Kranken- und Kinderkrankenpflege vorsieht, soll nun Ende Februar auch vom Bundesrat verabschiedet werden.

Mit einer Online-Petition, die nur noch bis 25. Januar 2016 läuft, wollen wir uns gegen diesen Schwachsinn zum Nachteil unserer Patienten wehren. Sofern Sie sich noch nicht eingetragen haben, bitten wir herzlich um Ihre Unterstützung. Unterschreiben Sie die Online-Petition beim Deutschen Bundestag!

 

Worum es geht:

Die Ausbildung für KinderkrankenpflegerInnen, AltenpflegerInnen und KrankenpflegerInnen für Erwachsene Patienten soll zukünftig vereinheitlicht werden. Das Thema wird schon lange Zeit sehr kontrovers diskutiert,  weil weitreichende Konsequenzen damit verbunden sind. Das Bundeskabinett beschloss jüngst die generalistische Pflegeausbildung und ignoriert dabei die besonderen Bedürfnisse von kranken Kindern.

Alle  Kinderkrankenpflegerinnen und Pfleger durchliefen bisher eine spezielle Ausbildung und waren nach Abschluss ihrer dreijährigen Ausbildung in der Lage, ganz gezielt auf die Entwicklungsbesonderheiten und die spezifischen Störungsbilder von kranken Kindern einzugehen. Das lässt sich mit der Pflege von alten Menschen und kranken Erwachsenen keinesfalls vergleichen – keine Patientengruppe profitiert von der jetzt geplanten, als Harmonisierung verkauften Reform!

Dies kann und darf nicht im Sinne unserer Gesellschaft sein. Es ist absurd, wenn wir über Qualität in Kliniken reden und dann ausgerechnet bei Kindern die Spezialisierung von Pflegekräften de facto abgeschafft werden soll.   

Weitergehende Informationen hierzu finden Sie auf der Homepage der SGKJ (Süddeutsche Gesellschaft für Kinder- und Jugendmedzin).

Deswegen unterstützt ELHKE e.V. ausdrücklich die Petition an den Deutschen Bundestag, dass dieser beschließe, dass im neuen Pflegeberufegesetz das eigenständige Berufsbild der Gesundheits- und Kinderkrankenpflege erhalten bleibt.

 

Wenn die Petition bis zur Deadline am 25.01.2016  50.000 Unterstützer erhält, wird sie in einer öffentlichen Sitzung im Deutschen Bundestag verhandelt und erhält dadurch mehr Gewicht.

 

Unterschritslisten liegen in der Kinderklinik Tübingen aus. 

Zur Online-Petition beim Deutschen Bundestag

 

ELHKE – Elterninitive Herzkranker Kinder e.V. Tübingen ©2013