Umgang mit der Krankheit

Dank vorgeburtlicher Diagnostik können heute Herzfehler häufig schon während der Schwangerschaft erkannt und in einigen wenigen Fällen sogar behandelt werden. Oft kommt die Nachricht über einen Herzfehler auch erst nach der Geburt. In allen Fällen ist es zunächst immer ein Schock, zu erfahren, ein herzkrankes Kind zu bekommen, bzw. zu haben.

Auf den folgenden Seiten versuchen wir, dem Thema “Umgang mit der Krankheit” auf verschiedene Weise gerecht zu werden. Allen gemeinsam ist die Psychosoziale Betreuung während und nach Klinikaufenthalten sowie die Familienorientierte Rehabilitation. Unser Blick ist darüber hinaus auf die unterschiedlichen Anforderungen und Bedürftigkeiten des jeweiligen Alters gerichtet.

Haben Sie darüber hinaus Fragen, oder Überlegungen, die Sie uns mitteilen wollen, nehmen Sie bitte Kontakt mit uns auf.

Telefonisch erreichen Sie uns unter 07072-3708. Sie können uns aber auch gerne eine Mail schicken.

„Man kann sein Schicksal weder voraussehen noch ihm entgehen;
doch man kann es annehmen."

Christine von Schweden

Wie ELHKE im Umgang mit der Krankheit hilft

ELHKE organisiert Treffen, Ausflüge und Veranstaltungen

Kommunikationswochenenden

An sogenannten Kommunikationswochenenden verbringen die Familien zwei Tage in einer gemeinsamen, angenehmen Unterkunft mit viel Natur und unterschiedlichen Ausflugszielen im Umkreis.

ELHKE-Kaffeenachmittage

Um den regelmäßigen, ungezwungenen und entspannten Austausch zwischen den Mitgliedsfamilien zu ermöglichen, organisiert ELHKE einmal im Monat einen Kaffeenachmittag im Geschwisterhaus in Tübingen.

Ausflüge

Für Familien mit herzkranken Kindern, beispielsweise ein Grillnachmittag auf der Schwäbischen Alb, bringen eine fröhliche Abwechslung.

Elterncoaching Seminare

Gemeinsam mit dem Bundesverband werden kreative Wochenenden veranstaltet, die der ganzen Familie Gelegenheit bieten aufzutanken und dazuzulernen. Eltern erfahren, wie sie Konfliktsituationen entschärfen, um energieraubende Ärger-Hilflosigkeits-Schleifen zu vermeiden und lernen mit Krisensituationen umzugehen.

ELHKE organisiert außerdem spezielle Angebote
für junge Erwachsene mit angeborenem Herzfehler (JEMAH)

JEMAH Fachtagungen

Aktuelle Themen rund um die Behandlung von jungen Erwachsenen mit angeborenem Herzfehler, Reha-Konzepte und medizinische Fortschritte werden besprochen. Die Experten berichten darüber hinaus über berufliche Optionen und sozialrechtliche Fragen.

Beruffindungsseminare für JEMAHs

Gemeinsam mit dem Bundesverband versucht ELHKE junge Erwachsene mit AHF dabei zu helfen, angemessene Jobs zu finden, die beispielsweise eine verminderte Leistungsfähigkeit berücksichtigen.

Segelwochen für herzkranke Kinder

Gemeinsam mit dem Bundesverband werden Sport- und Freizeitangebote veranstaltet, die den herzkranken Kindern neuen Lebensmut, Kraft und Freude spenden.

ELHKE – Elterninitive Herzkranker Kinder e.V. Tübingen ©2013