Psychosoziale Betreuung

Psychosoziale Betreuung von Anfang an

Der Psychosoziale Dienst (PSD) der Klinik in Tübingen

ELHKE initiierte 1988 eine Sozialdienststelle in der Tübinger Kinderklinik, die heute zu 30% durch die Elterninitiative mitfinanziert wird. Als erste Anlaufstelle für Patienten und deren Familie ist eine Sozialpädagogin das Bindeglied zwischen Eltern, Ärzten und Pflegepersonal und kümmert sich um alle Fragen vor Ort.

Das Büro von Dipl-Sozialpädagogin Petra Bintz befindet sich auf Ebene C 03, Zimmer 130, im Bereich der kinderkardiologischen Ambulanz.

Sie erreichen Frau Bintz zwischen 7.15 und 16.00 Uhr im Büro oder auf den Stationen. Ansonsten ist der Anrufbeantworter eingeschaltet und Sie werden baldmöglichst zurückgerufen.

Petra Bintz

Dipl-Sozialpädagogin
Ebene C 03, Zimmer 130
Tel. 07071/29-85817
E-Mail-Kontakt

Zu folgenden Themen bietet Ihnen der PSD vor/während
und nach dem Klinikaufenthalt Beratung an:

Hilfestellung bei der Organisation des Klinikaufenthaltes

  • Fragen zu Haushaltshilfe und Verdienstausfall
  • Geschwisterkindbetreuung (zuhause/in der Klinik)
  • Übernachtungsmöglichkeiten in der Klinik und außerhalb
  • Kostengünstiges Parken auf dem Klinikgelände
  • Fragen zum Essensausweis
  • Fragen zur medizinischen Mitaufnahme
  • Fahrtkostenerstattung

Sozialrechtliche Beratung

  • Schwerbehindertenausweis
  • Pflegegeld
  • Beratung von Jugendlichen zu Ausbildung und Beruf mit/ohne
  • Schwerbehindertenausweis
  • Hilfestellung bei Anträgen, im Umgang mit Krankenkassen und anderen Ämtern
  • Weitere Anliegen und Fragen zu Leistungen der Krankenkassen

Psychosoziale Beratung

  • Erziehungsberatung (erkranktes Kind/Geschwisterkinder)
  • Psychische Probleme im Zusammenhang mit der Erkrankung des Kindes/der Situation
  • Beratung zur Integration des Kindes in den Kindergarten/die Schule
  • Vermittlung/Adressen von Selbsthilfegruppen

Nachsorge

  • Vermittlung und Organisation von Häuslicher Kinderkrankenpflege
  • Adressen von Beratungsstellen, familienunterstützenden Diensten usw.
  • Familienorientierte Rehabilitation für die ganze Familie: Beratung, Anmeldung und Antragstellung
  • Jugendlichen und Junge Erwachsenen-Rehabilitation
ELHKE – Elterninitive Herzkranker Kinder e.V. Tübingen ©2013